• Dr. Alexander Schütz (SR/R)

Kompetenzzentren

Fachbereiche | Hand

Die Hand

Die Hand ist neben dem Gehirn das menschenspezifischste Organ. Ursprünglich diente sie nur der Greiffunktion, übernahm aber mit der Evolution des Menschen viele andere Aufgaben. Als verlängerter „Arm“ des Gehirns berührt sie Umwelt, man spricht mit der Hand, bringt Gedanken zu Papier und arbeitet mit ihr. Eine Schädigung der Hand bedeutet eine Beeinträchtigung des gesamten Menschen. Dies ist für den Betroffenen oft umso schwieriger zu ertragen, da die Schmerzen und Probleme aufgrund fehlender äußerer Handicaps oft nicht entsprechend gewürdigt werden. Umso wichtiger ist die fachgerechte Diagnostik und Therapie von Erkrankungen und Verletzungen der Hand.

Eine Arthroskopie des Handgelenkes wird im Gegensatz zu den anderen Gelenken des Körpers relativ selten durchgeführt. Dies liegt einerseits daran, dass Erkrankungen der Hand und Handgelenkes seltener auftreten als z.B. beim Knie- oder Schultergelenk und andererseits daran, dass sich viele Probleme der Hand oder des Handgelenkes nur schwer via Arthroskopie behandeln lassen. Dennoch stehen eine Vielzahl von schonenden oder minimal invasiven Behandlungsverfahren zur Verfügung. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die häufigsten Erkrankungen und deren Behandlungsoptionen. 

 

 

» zur Desktop-Version