• Dr. Alexander Schütz (SR/R)

Kompetenzzentren

Fachbereiche | Hand | Tendovaginitis stenosans

Tendovaginitis stenosans (de Quervain)

Bild 1
Bild 2

Allgemein
Es handelt es sich hierbei um eine Einengung der Sehnen des kurzen Daumenstreckers und des langen Daumenabspreitzmuskels auf Höhe des Handgelenks. (s. Bild 1) im 1. Strecksehnenfach. 

Dies ist meist durch eine chronische Überlastung bedingt. Dadurch kommt es zu einer Entzündung der Sehnenscheiden, was die Situation im Bereich der vorgegebenen Engstelle weiter verschlechtert. Schließlich können die Schmerzen so quälend werden, dass der betroffene Patient die Hand nicht mehr gebrauchen kann.

Behandlung
Anfangs empfehlen wir lokal abschwellende und schmerzlindernde Maßnahmen. In Ausnahmen kann auch die Infiltration mit Kortison unter Ultraschallkontrolle in das 1. Strecksehnenfach sinnvoll sein. Bei erneutem Auftreten der Erkrankung (Rezidiven) oder einer Erkrankungsdauer länger als 3 Monate sollte die Operation erfolgen.

Operation
Die Operation wird in der Regel ambulant in Teilnarkose (intravenöser Regionalanästhesie) oder einer Vollnarkose durchgeführt. Die Engstelle (1. Strecksehnenfach) wird dabei unter Schonung der benachbarten Nerven vollständig gespalten und die Sehnen aus den Verwachsungen befreit (Bild 2). Ein bisweilen vorhandenes separiertes Sehnenfach (unterteiltes 1. Strecksehnenfach) muss unbedingt aufgesucht und ebenfalls durchtrennt werden, da sonst die Beschwerden bestehen bleiben können!

Nach der Operation
Sofort nach der Operation dürfen die Finger wieder voll gebeugt und gestreckt werden. Falls erforderlich erhalten sie krankengymnastische Unterstützung. Sollten Drainagelaschen eingelegt worden sein, werden sie am ersten Tag nach der Operation entfernt. Eine Schienenanlage zur Ruhigstellung ist nicht erforderlich. Die Fäden werden nach 10 – 14 Tagen entfernt. Die Arbeitsunfähigkeit erstreckt sich in der Regel auf 2-3 Wochen. Nach erfolgreicher Operation ist ein wieder Auftreten der Erkrankung nahezu vollständig ausgeschlossen.

» zur Desktop-Version