News aus Straubing, News aus Regensburg, 23. Februar 2016

PD Dr. Fickert operiert Profifussballer Martin Dausch vom MSV Duisburg

Der Bundesligaspieler Martin Dausch vom MSV Duisburg war bei einem Spiel gegen Bochum mit einem anderen Spieler zusammengestoßen und hatte sich dabei am Hüftgelenk verletzt. Unser Hüftspezialist Priv.-Doz. Dr. med. Stefan Fickert hat die gerissene Gelenklippe am vergangenen Mittwoch an der Klinik Bogen arthroskopisch wieder angenäht. Es erfolgte in bewährter Kooperation die fachgerechte postoperative Versorgung für einen bestmöglichen Heilungsverlauf und eine baldige Rückkehr ins Training und aufs Spielfeld. „Da die Operation optimal verlaufen ist und der Patient hervorragend auf die erste Mobilisierung reagiert hat, kann er planmäßig seine Reha antreten“, erklärt Priv.-Doz. Dr. Fickert am Montag beim Entlassgespräch. Dausch freut sich, das Training für die neue Saison pünktlich zum Start im Juni wieder mit antreten zu können. 

Der gebürtige Allgäuer Martin Dausch hat als aktiver Fußballprofi vor seiner Zeit beim MSV Duisburg bereits in den Vereinen FC Memmingen, VfB Stuttgart II, VfR Aalen und 1. FC Union Berlin gespielt. Er zählte in seiner Karriere mehrfach zu den erfolgreichsten Torschützen seines Teams. In Duisburg erwies er sich von Beginn als wichtiger Leistungsträger und trug dadurch zum Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse bei, was zum Saisonende 2014/15 gelang.