###SEARCH###
###FONTSIZE###
###PRINT###

Konzept

Unter dem Dach der Marke sporthopaedicum haben sich hoch spezialisierte Orthopäden und Chirurgen an insgesamt vier Standorten in Deutschland zusammengefunden. Es ist in seinem Grundkonzept ein einzigartiges Zentrum zur Versorgung von Erkrankungen und Verletzungen aller Gelenke und der Wirbelsäule mit den modernsten Techniken.

Die vier Standorte sind wie folgt organisiert:

An den Standorten Straubing und Regensburg haben die dort jeweils niedergelassenen Ärzte mit Wirkung ab dem 01.10.2014 medizinische Versorgungszentren (MVZ) gegründet. Das MVZ Straubing und das MVZ Regensburg haben sich, ebenfalls mit Wirkung ab dem 01.10.2014, zu einer überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft zusammengeschlossen. Patienten, die sich in die Behandlung nach Straubing oder Regensburg begeben, schließen einen Behandlungsvertrag mit der sporthopaedicum straubing - berlin - regensburg - münchen MVZ Trägergesellschaft GbR ab.

Die Ärzte des Standortes Berlin haben sich zu einem Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) zusammengeschlossen. Patienten, die sich in die Behandlung nach Berlin begeben, schließen einen Behandlungsvertrag mit der sporthopaedicum straubing - berlin - regensburg - münchen Trägergesellschaft GbR ab.

Am Standort München bietet Prof. Dr. Michael J. Strobel rein privatärztliche Leistungen an. Patienten, die sich in Behandlung nach München begeben, schließen einen Behandlungsvertrag mit der sporthopaedicum straubing - berlin - regensburg - münchen Trägergesellschaft GbR ab.

Alle Ärzte des sporthopaedicums verfügen über langjährige diagnostische und therapeutische Erfahrungen auf ihren jeweiligen Spezialgebieten. Dieser hohe Grad der Spezialisierung ist die Grundphilosophie, die konsequent gelebt wird. Ziel dieser Spezialisierung ist es, schnellstmöglich ein optimales Behandlungsergebnis zu erzielen.

Seit 2007 ist der Straubinger Standort der überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft offizielles medizinisches Zentrum des Olympiastützpunktes Bayern. Die deutschen Olympiastützpunkte sind Einrichtungen für die olympischen Spitzensportverbände, an denen eine umfassende Trainingsbegleitung für Spitzen- und Nachwuchsathleten angeboten wird. Der Olympiastützpunkt Bayern ist der größte Deutschlands. Seit 2018 ist der Straubinger Standort zudem Offizielles Kniezentrum der Deutschen Kniegesellschaft für Kindliche Kniechirurgie, Endoprothetik und Sportorthopädie.

Der Standort Regensburg der überörtlichen Berufsausübungsgemeinschaft wurde zusammen mit dem Universitätsklinikum Regensburg im März 2009 zum "FIFA Medical Center of Excellence" ernannt.

|